Category Archives: Bücher

Die Erfindung der Rote Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969_Slider

Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969 (Frank Witzel)

Großartiger postmoderner Roman über deutsche Geschichte, Politik, Religion, Philosophie und überhaupt alles Ein bisschen beginnt Frank Witzels 800-Seiten-Roman Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969 wie eine ganz gewöhnliche, wenn auch teils absurde Coming-of-Age-Geschichte: Der (Ich-)Erzähler, der die gesamten 98 Kapitel über namenlos bleiben wird, erinnert sich, wie er mit zwei Freunden – Claudia […]

» Read more
Im Frühling sterben Artikelbild

Im Frühling sterben (Ralf Rothmann)

Eindringliches Buch über eine Freundschaft in den letzten Kriegstagen Walter Urban ist im Februar 1945 gerade mal 17, und sein Alter hat ihn bisher davor bewahrt, wie so viele andere an die Front zu müssen. Mit seinem besten Freund Fiete arbeitet er auf einem Milch-Hof als Melker, und die Parole “Ohne Milch kein Krieg” bringt ebenfalls ein bisschen Schutz vor […]

» Read more
Simeliberg

Simeliberg (Michael Fehr)

In Versform geschriebener Kriminalfall Der Simeliberg spielt einerseits die Hauptrolle in einem nicht allzu bekannten Märchen der Brüder Grimm, das stark an Ali Baba erinnert, andererseits handelt das älteste bekannte Schweizer Volkslied – das Guggisberglied – von diesem Berg. Das melancholische Lied trifft ziemlich die düstere Stimmung von Michael Fehrs zweitem Roman, in dem die Landschaft der Schweiz nicht idyllisch-anheimelnd, […]

» Read more
Cover Gegenspiel Artikelbild

Gegenspiel (Stephan Thome)

Geschichte einer Frau auf der Suche nach einem kompromisslos glücklichen Leben 2012 schaffte Stephan Thome es mit seinem Roman Fliehkräfte auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Darin erzählt er die Geschichte des Bonner Philosophie-Professors Hartmut Hainbach, der mit Ende 50 feststellt, dass sein Leben deutlich weniger erfolgreich ist, als er gedacht hätte: Seine Frau hat einen Job in Berlin […]

» Read more
U1_978-3-498-01203-8.indd

Otis (Jochen Distelmeyer)

Moderne Odyssee durch Berlin Berlin, 2012. Tristan Funke lebt noch gar nicht so lange in der Stadt, hat aber schon einige Bekanntschaften gemacht, die ihm helfen, sich ganz zu Hause zu fühlen. Als seine Beziehung mit Saskia vor ein paar Jahren in die Brüche ging, ist er Hals über Kopf aus Hamburg geflohen, um in der Hauptstadt von vorn zu […]

» Read more
Ahnen

Ahnen (Anne Weber)

Sehr persönliche Zeitreise in die deutsche Vergangenheit Wer sich als Deutscher mit seiner Herkunft auseinandersetzt, kommt nicht umhin, sich mit der Verknüpfung zwischen Landes- und Familiengeschichte auseinanderzusetzen und der Frage nach zu gehen, welche Rolle die eigenen Vorfahren im Dritten Reich spielten. Diese Frage treibt auch Anne Weber um, doch anders, als man vielleicht erwarten könnte, schaut sie nicht auf […]

» Read more
Cover Konzert ohne Dichter

Konzert ohne Dichter (Klaus Modick)

Bildreiche Beschreibung der Worpsweder Künstler-Kolonie Der kleine Ort Worpswede nordöstlich von Bremen ist vor allem für seine Ende des 19. Jahrhunderts gegründete Künstlerkolonie bekannt. Noch heute gibt es überdurchschnittlich viele Galerien in der niedersächsischen Gemeinde, doch die Blütezeit der Kolonie war um das Jahr 1900. Heinrich Vogeler, Künstler und Kunsthandwerker, lässt sich nach ersten Erfolgen und mit Hilfe einer Erbschaft […]

» Read more
Cover Das Lächeln der Alligatoren

Das Lächeln der Alligatoren (Michael Wildenhain)

Packender Roman über Vergangenheit und Verantwortung Es sind die Beziehungen, die man zu anderen Menschen hat, die einen prägen, und die Erinnerungen an Ereignisse, die für einen das Leben verändert haben. Für Matthias bedeuten Beziehungen zu anderen Menschen vor allem Probleme: Sein Bruder Carsten lebt in einem Pflegeheim, weil er geistig behindert ist, seine Mutter ist an Krebs erkrankt und […]

» Read more
Cover Die Sprache der Vögel

Die Sprache der Vögel (Norbert Scheuer)

Ungewöhnlicher Kriegsroman über einen Vogelkundler Ende des 18. Jahrhunderts, als Ambrosius Arimond sich auf eine mehrjährige Reise begibt, um die universelle Sprache der Vögel zu entdecken, ist Afghanistan vor allem eins: weit weg. Drei Jahre benötigt der Vorfahr von Paul Arimond, um aus seiner Eifler Heimat in das Land am Hindukusch zu wandern, wo er sich auf Grund der einzigartigen […]

» Read more
1 2 3 41