Category Archives: Bücher

Unterleuten Artikelbild

Unterleuten (Juli Zeh)

Sozialstudie über das Zusammenleben im Dorf Unterleuten Im Osten Deutschlands gibt es Dörfer, die – wie Unterleutens wohl einflussreichster Einwohner Gombrowski es beschreibt – den Weltuntergang bereits ein paar Mal überlebt haben, sei es durch den 2. Weltkrieg, die Einführung des Sozialismus oder später des Kapitalismus. Doch die Dorfbewohner haben aus- und zusammengehalten, und heute beschäftigt die Ökologica mit ihrem […]

» Read more
Macht Karen Duve Artikelbild

Macht (Karen Duve)

Verstörende Geschichte über einen Mann in einer von Frauen dominierten Welt  Es ist das Jahr 2031, und leider hat sich die Zukunft nicht so entwickelt, wie die Menschheit sich das erhofft hat. Über Deutschland stürmen regelmäßig Tornados, wenn es nicht gerade 35 Grad heiß ist, die Menschen aus anderen Teilen der Welt versuchen, in diese vergleichsweise noch verschonten Gebiete zu […]

» Read more
Nach fünfhundertzwanzig Weltmeertagen Artikelbild

Nach fünfhundertzwanzig Weltmeertagen (Martin Lechner)

Sprachlich virtuose, ungewöhnliche Erzählungen  Was haben ein abgerissenes und wieder angeklebtes Ohr, eine Beerdigung und Hitchcocks Die Vögel gemeinsam? Sie alle bilden den Ausgangspunkt für eine der 63 Erzählungen in Martin Lechners Band Nach fünfhundertzwanzig Weltmeertagen. Lose verbunden, eher durch Struktur und Themen als durch Inhalte, schildern die zwischen wenigen Zeilen und mehrere Seiten umspannenden Geschichten mal Banales, mal Absurdes und […]

» Read more
Karadag Oktober 13 Artikelbild

Karadag Oktober 13 (Esther Kinsky, Martin Chalmers)

Poetischer Reisebericht aus zwei Perspektiven  Mittlerweile ist es gar nicht mehr so einfach, in die Krim zu fahren. Seit Februar 2014 besteht in der internationalen Gemeinschaft Uneinigkeit darüber, wie der Status der Krim völkerrechtlich einzustufen ist, was eine Einreise logischerweise schwer macht. Das Schriftsteller-Paar Esther Kinsky und Martin Chalmers reiste kurz vor der Krimkrise auf die Halbinsel am Schwarzen Meer, […]

» Read more
Die Geschichte der Baltimores Artikelbild

Die Geschichte der Baltimores (Joël Dicker)

Familiengeschichte über den amerikanischen Traum  Marcus Goldman ist Schriftsteller, und um seinen nächsten Roman zu schreiben, zieht er sich nach Florida zurück, wo er Ruhe und Einsamkeit sucht. Sein liebenswürdiger Nachbar Leo, der sich ebenfalls als Schriftsteller versuchen will, lässt ihm jedoch keine Ruhe, und Marcus, der bisher nicht einmal ein Thema für sein neuestes Buch hat, gerät ins Grübeln […]

» Read more
Vom Ende der Einsamkeit Artikelbild

Vom Ende der Einsamkeit (Benedict Wells)

Melancholischer Roman über Einsamkeit, das nicht gelebte Leben und die Aussöhnung mit sich selbst  Jules Moreau lernt schon früh, was Verlust bedeutet: Er ist gerade einmal zehn Jahre alt, als seine Eltern bei einem Autounfall tödlich verunglücken. Dies bedeutet nicht nur ein jähes Erwachsenwerden für ihn, sondern einen deutlichen Einschnitt in seinem jungen Leben. Wuchs er bisher sorglos und unter […]

» Read more
Ein ganzes Leben

Ein ganzes Leben (Robert Seethaler)

Melancholischer Roman über einen Einzelgänger  Wer heute mit 10 kein Handy hat, mit 15 den Kontinent noch nicht verlassen und mit 20 noch nicht im Ausland gelebt hat, hat das sichere Gefühl, etwas vom Leben verpasst zu haben. Wie neu, wie unerwartet und unnatürlich diese Entwicklung des globalen Menschen ist, zeigt Robert Seethalers Roman Ein ganzes Leben. Andreas Egger kommt als […]

» Read more
Die Verteidigung des Paradieses

Die Verteidigung des Paradieses (Thomas von Steinaecker)

Fesselnde Post-Apokalpyse aus der Sicht eines Jugendlichen  Richtig echt ist hier schon lange nichts mehr: Auch wenn das Motto der kleinen Gemeinschaft Überlebender einer weltweiten Katastrophe “Zurück zur Natur” zu sein scheint, ist die Rosenalm, auf der sie sich angesiedelt haben, doch nur ein künstlicher Nachbau, in dem man sich im Urlaub so fühlen sollte wie die Vorfahren in Deutschland. […]

» Read more
Y

Y (Jan Böttcher)

Gutes Buch Der Kosovo-Krieg war der vorletzte der insgesamt sechs Jugoslawien-Kriege und nicht erst zu seinem Beginn 1998 wählten viele Albaner die Flucht in sicherere europäische Länder als Möglichkeit, ihre Familien zu beschützen. Arjeta kommt so mit ihrer Familie in den 1990ern nach Hamburg, wo sie in der Schule Jakob Schütte kennenlernt, den sie Jahre später als Studentin wieder trifft. […]

» Read more
1 2 3 44

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen