26. November 2014

Entwicklungsroman

Die eigentliche Bedeutung des Begriffs Entwicklungsroman oder Bildungsroman bezieht sich auf eine besondere Entwicklung der Hauptfigur des Romans in beliebigem Alter. Meist jedoch werden dem Genre Bücher über das Erwachsenwerden zugerechnet. Auf den folgenden Seiten findet ihr Beispiele, Rezensionen und Bewertungen von Klassikern und modernen Entwicklungsromanen.

Bilder deiner großen Liebe (Wolfgang Herrndorf)

Bilder deiner großen Liebe

Melancholisch-berührendes Spin-Off zum Roman tschick Wolfgang Herrndorfs Roman tschick wimmelt nur so von ungewöhnlichen Figuren, die man nicht mehr vergisst, doch die wohl unvergesslichste und unkonventionellste ist das Mädchen Isa Schmidt, das Maik und Tschick auf einer Müllkippe treffen und das die beiden Jungs ein Stück auf ihrem Weg begleitet. Dieses Mädchen – vorlaut, altklug, […]

Wir brauchen neue Namen (NoViolet Bulawayo)

Cover "We Need New Names" (NoViolet Bulawayo)

Ihre Freunde heißen Bastard, Godknows und Fraction, ihr Zuhause Paradise und sie selbst Darling. Und auch wenn manche Namen mehr sind als nur reine Bezeichnungen, ist zumindest der Name “Paradise” der reinste Euphemismus. Die Siedlung in Simbabwe, die diesen Namen trägt, besteht aus Wellblechhütten, die Männer haben den Ort verlassen, um in Diamant- oder Goldminen […]

Regenzeitversuchung (Lisa Brokemper)

Buchcover "Regenzeitversuchung"

Jana flieht vor ihrem alltäglichen Leben in Frankfurt und sich aufdrängenden Zukunftsfragen nach Thailand. Sie ist jung, gerade einmal 20 Jahre alt, verunsichert und verzweifelt, nachdem sie ihr Studium der Tiermedizin abgebrochen hat. Ihre deutschen Gasteltern wohnen mit ihrer Tochter Mina in dem kleinen Dorf Singburi und wider Erwarten nicht der gleichnamigen Stadt. Im nahegelegenen […]

Lea Wirbelwind kommt in die Schule (Christine Merz)

Buchcover "Lea Wirbelwind kommt in die Schule"

Spannende Geschichten zum Schulstart mit tollen Illustrationen Passend zum neuen Schuljahr sind einige Bücher mit Geschichten über den Schulstart auf den Markt gekokommen. Und so schickt auch Autorin Christine Merz, die Erfinderin von Lea Wirbelwind, ihre kleine Heldin in die erste Klasse. In “Lea Wirbelwind kommt in die Schule – und kann es kaum erwarten” […]

Es bringen (Verena Güntner)

Es bringen (Verena Güntner)

Schonungsloser und einfühlsamer Roman über einen Jungen, der sich selbst findet Prekär nennt man wohl die Verhältnisse, in denen der 16jährige Luis aufwächst: eine Hochhaussiedlung, in der sich 12jährige durch Sprung aus dem 15. Stock das Leben nehmen, es “Generationenverträge” im Abkassieren gibt, bei denen man sich altersmäßig hocharbeiten muss, und in der die Väter […]

Nachtwärts (Thomas Palzer)

Nachtwärts (Thomas Palzer)

Ungewöhnliche Geschichte über ein Geschwisterpaar, das vor sich selbst wegläuft An sich sind es Luxus-Probleme, mit denen die Geschwister Laurens und Finn zu kämpfen haben. Laurens kämpft in der Schule mit der französischen Sprache und Hänseleien eines Mitschülers, die 15jährige Finn verdächtigt ihren ein Jahr jüngeren Bruder, heimlich Frauenkleider zu tragen, dabei fühlt der sich […]

Das große Heft (Ágota Kristóf)

Cover Das große Heft (Agóta Kristóf)

Erschütternder Kriegsroman über ein Zwillingsbrüder-Paar Der Krieg nimmt keine Rücksicht auf Kollateralschäden, auf die zufällig in die Schusslinie Geratenen, deren Leben durch den Kampf um Macht und Territorien zerstört wird. Das große Heft erzählt von Zwillingsbrüdern, die ein solcher Kollateralschaden sind, für die der Krieg das Ende der Kindheit bedeutet, ein jähes und folgenreiches Ende. […]

We Used to Be Kings (Stewart Foster)

Cover We used to be Kings (Steven Foster)

Ungewöhnliches Buch aus Sicht eines schizophrenen Jungen: Jeder freut sich wohl auf seinen 18. Geburtstag, denn immerhin ist er der Schritt ins Erwachsenenleben, auf den man seit Jahren sehnsüchtig wartet. Er verheißt einem grenzenlose Freiheit, ungeahnte Möglichkeiten und endlich das Recht, voll und ganz über sich selbst zu bestimmen. Tom Gagarin, der früher mal King […]

April (Angelika Klüssendorf)

Cover April (Angelika Klüssendorf)

Roman von der Schwierigkeit, zu sich selbst zu finden: 2011 veröffentlichte Angelika Klüssendorf mit Das Mädchen eine Geschichte über eine mehr als unglückliche Kindheit in der DDR. Vom trinkenden und straffällig gewordenen Vater sitzengelassen, von der sadistischen Mutter gequält, landete die namenlose Protagonistin schließlich im Kinderheim. Der Roman wurde ein großer Erfolg, stand 2011 auf […]

Maria hat’s nicht leicht (Inken Weiand)

Buchcover "Maria hat's nicht leicht"

Tolle alltagsnahe Geschichten in authentischer Erzählstimme: Das Kinderbuch „Maria hat’s nicht leicht“ hatte ich bestellt, da meine 5-jährige Nichte Emily fand, dass meine Kinder-Bibliothek dringend frischen Wind bräuchte. Sie hat natürlich Recht, denn schließlich kann es ja nicht sein, dass ich ihr immer wieder dieselben Bücher vorlese. Also suchte ich nach einem Buch für 5-jährige […]