30. January 2014

Entwicklungsroman

Die eigentliche Bedeutung des Begriffs Entwicklungsroman oder Bildungsroman bezieht sich auf eine besondere Entwicklung der Hauptfigur des Romans in beliebigem Alter. Meist jedoch werden dem Genre Bücher über das Erwachsenwerden zugerechnet. Auf den folgenden Seiten findet ihr Beispiele, Rezensionen und Bewertungen von Klassikern und modernen Entwicklungsromanen.

Meine erste Lüge (Marina Mander)

Cover "Meine erste Lüge"

Für jedes Kind gibt es eine uneinnehmbare Bastion, eine unbeugsame letzte Instanz, an die man sich wenden kann, wenn die eigene Welt unterzugehen droht. Wenn die Großmutter nicht mehr ansprechbar ist, der Vater verschwunden, die Mitschüler einen hänseln – am Ende bleibt eine Person, auf die man sich immer verlassen kann: die eigene Mutter. Mit […]

We Need New Names (NoViolet Bulawayo)

Cover "We Need New Names" (NoViolet Bulawayo)

Ihre Freunde heißen Bastard, Godknows und Fraction, ihr Zuhause Paradise und sie selbst Darling. Und auch wenn manche Namen mehr sind als nur reine Bezeichnungen, ist zumindest der Name “Paradise” der reinste Euphemismus. Die Siedlung in Simbabwe, die diesen Namen trägt, besteht aus Wellblechhütten, die Männer haben den Ort verlassen, um in Diamant- oder Goldminen […]

A Tale for the Time Being (Ruth Ozeki)

Cover "A Tale for the Time Being" (Ruth Ozeki)

Ruth ist Schriftstellerin und ihrem Mann Oliver und ihrer an Alzheimer erkrankten Mutter zuliebe ist sie vor einigen Jahren nach Vancouver Island gezogen. Mittlerweile ist die Mutter gestorben, und die Abgeschiedenheit des Dorfs auf Vancouver Island macht Ruth ebenso zu schaffen wie die Tatsache, dass sie schon lange nichts mehr geschrieben hat. Eigentlich wollte sie […]

Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war (Joachim Meyerhoff)

Cover "Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war" (Joachim Meyerhoff)

In die Psychiatrie können einen die verschiedensten Dinge bringen. Das weiß Jocki schon mit 7, denn die anderen Kinder und Jugendlichen, die er täglich in seinem Zuhause sieht, haben die unterschiedlichsten Probleme und eins gemeinsam: Fast alle leben in sich zurückgezogen, isoliert und ohne Kontakt zu den anderen. Jocki hat immerhin eine Familie. Er selbst […]

Der Fänger im Roggen (J. D. Salinger) – Erster Satz

Cover "Der Fänger im Roggen"

“Wenn ihr das wirklich hören wollt, dann wollt ihr wahrscheinlich als Erstes wissen, wo ich geboren bin und wie meine miese Kindheit war und was meine Eltern getan haben und so, bevor sie mich kriegten, und den ganzen David-Copperfield-Mist, aber eigentlich ist mir gar nicht danach, wenn ihr’s genau wissen wollt.” (S. 9) Erster Satz […]

Cabo de Gata (Eugen Ruge)

Cover "Cabo de Gata"

“Cabo de Gata” ist ein kleines Fischerdorf südlich von Almería, einer dieser Orte, denen in Reiseführern Attribute wie authentisch, ursprünglich, romantisch zugeschrieben wird. In dieses Dorf verschlägt es den namenlosen Ich-Erzähler kurz nach der Wende. Aus Berlin, wo die Ex-Frau ihn nur anruft, wenn sie einen Babysitter für die nicht mal gemeinsame Tochter braucht, und […]

Unser allerbestes Jahr (David Gilmour)

Cover "Unser allerbestes Jahr"

Jesse ist 15, und wie 15jährige manchmal so sind, hat Jesse keine Lust, zur Schule zu gehen. Die Hausaufgaben kriegt er nicht hin, also lässt er sie gleich sein. Vater David und seine Ex-Frau sind sich einig, dass etwas passieren muss. Vor allem scheint klar, dass Jesse, der bei seiner Mutter lebt, eine männliche Bezugsperson […]

Lennon ist tot (Alexander Osang)

Buchcover "Lennon ist tot"

Robert Fischer macht sich kurz nach seinem Abitur auf, um dem heimatlichen Berlin-Friedrichshagen zu entfliehen und New York zu entdecken. Um dabei ein von den Eltern akzeptiertes Ziel zu haben, schreibt er sich am College ein und mietet ein Zimmer bei einer jüdischen Gastfamilie in Brooklyn. Doch schon bald verliert er die Lust am Studium, […]

Das Parfum (Patrick Süskind) – Erster Satz

Buchcover "Das Parfum"

“Im achtzehnten Jahrhundert lebte in Frankreich ein Mann, der zu den genialsten und abscheulichsten Gestalten dieser an genialen und abscheulichen Gestalten nicht armen Epoche gehörte.” (S. 5) Erster Satz des Romans “Das Parfum” von Patrick Süskind   Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders Patrick Süskind 336 Seiten Erstausgabe 1985 Jean-Baptiste Grenouille ist nicht wie […]

Weitlings Sommerfrische (Sten Nadolny)

Weitlings Sommerfrische

Wenn man die Möglichkeit hätte, eine Zeitreise in die Vergangenheit zu unternehmen, welches Ziel würde man wählen? Wahrscheinlich würde man eher nicht in eine Zeit reisen, die man bereits erlebt hat, sondern zu einem Zeitpunkt, der bisher außerhalb der eigenen Möglichkeiten lag. Dabei könnte gerade eine Reise in die eigene Vergangenheit einem ganz neue Perspektiven […]