Maria hat’s nicht leicht (Inken Weiand)

Tolle alltagsnahe Geschichten in authentischer Erzählstimme:

Buchcover "Maria hat's nicht leicht"

Buchcover „Maria hat’s nicht leicht“

Das Kinderbuch „Maria hat’s nicht leicht“ hatte ich bestellt, da meine 5-jährige Nichte Emily fand, dass meine Kinder-Bibliothek dringend frischen Wind bräuchte. Sie hat natürlich Recht, denn schließlich kann es ja nicht sein, dass ich ihr immer wieder dieselben Bücher vorlese. Also suchte ich nach einem Buch für 5-jährige Mädchen, in dem es um passende Themen geht und dessen Kapitel in sich abgeschlossene Geschichten enthalten – denn man weiß ja nie, wie lange die Aufmerksamkeit des Vorlese-Publikums anhält.

„Maria hat’s nicht leicht“ wird empfohlen für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren. Durch den Klappentext wusste ich, dass die Titelheldin Maria es deshalb nicht leicht hat, weil sie drei größere und einen kleineren Bruder hat – logisch, dass sich daraus einige Herausforderungen im Familienleben ergeben. Da auch meine Nichte einen kleinen Bruder hat, war ich mir sicher, dass die Geschichten sie interessieren.

 

Klappentext zu „Maria hat’s nicht leicht“

Wer hat Markus’ Burg zerstört? Warum darf man auf der Nachbareinfahrt keine Bilder malen – und warum später doch? Wie kommt Marias Bild in die Ausstellung? Und wer ist nun eigentlich ihr Lieblingsbruder? Maria ist fünf. Sie geht in den Kindergarten, spielt gerne und macht auch einmal Unfug, so wie viele andere Kinder auch. Aber sie hat etwas, das nur wenige andere Kinder haben: Sie hat vier Brüder. Matthäus, Markus, Lukas und Paul heißen sie, und mit ihnen kann man täglich eine ganze Menge erleben. Ein Buch vom Streiten und Vertragen, vom Großwerden und von dem, was zählt…


_

Lese-Marathon

Letztes Wochenende war es dann soweit. Emily und ich waren zusammen auf einem mehrtägigen Familien-Ausflug. Da ich ihr vorher von dem neuen Buch erzählt hatte, fragte sie schon freitags, wann ich ihr endlich daraus vorlesen würde. Und so kam es, dass wir Freitagabend in einer einstündigen Session ungefähr das erste Drittel komplett durchlasen. Emily war begeistert, hat zwischendurch immer wieder die Geschichten kommentiert, sich die Bilder angeschaut und zusammen mit Maria gelacht und natürlich gebangt. Den Rest des Buches lasen wir dann am Samstag und sogar noch Sonntag kurz vor der Rückfahrt.

 

Das Besondere an „Maria hat’s nicht leicht“

Die Kapitel sind einfach ideal zum Vorlesen, weil sie alle eine gute Länge von 3 bis 5 Seiten haben und in sich abgeschlossen sind, so dass man zur Not nach jedem Kapitel das Vorlesen unterbrechen kann. Emily konnte sich besonders gut in Maria hineinversetzen und fand die Geschichten so spannend und bewegend, dass sie auf einige Details noch Stunden nach dem Vorlesen zu sprechen kam. Mir selbst hat es großen Spaß gemacht, die Geschichten vorzulesen, da diese einerseits rührend, andererseits auch an vielen Stellen auf subtile Art und Weise lustig sind. Meine absolute Lieblingsgeschichte in diesem Zusammenhang heißt „Der Langweiler“. Davon abgesehen hat die Autorin Inken Weiand es geschafft, pädagogische Botschaften so zu verpacken, dass Kinder sie nachvollziehen und einiges davon für die eigene Situation mitnehmen können.

Was aber das wichtigste ist an „Maria hat’s nicht leicht“, ist die Erzählstimme, in der die Autorin schreibt. Diese passt wunderbar zu einem 5-jährigen Mädchen und macht die kleinen Geschichten selbst für Erwachsene unterhaltsam, denn man beurteilt die Geschehnisse automatisch aus der Sicht eines Kindes. Da die Sprache relativ einfach gehalten (mit schönen kurzen Sätzen und nicht zuvielen Nebensätzen) und die Schrift angenehm groß ist, kann ich mir auch gut vorstellen, dass sich „Maria hat’s nicht leicht“ sehr gut für Erstleser eignet.

Fazit: Emily und ich waren begeistert von dem Buch und können es uneingeschränkt weiterempfehlen. Ich freue mich schon drauf, ihr das Buch demnächst ein zweites (und bestimmt drittes) Mal vorzulesen.

Infos zum Buch

Maria hat’s nicht leicht
Inken Weiand
100 Seiten
Erstausgabe 2012


[footer]

Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen