Category Archives: Klassiker

Erster Satz

Bartleby, der Schreiber (Herman Melville) – Erster Satz

Erster Satz der Erzählung Bartleby, der Schreiber von Herman Melville: Ich bin ein schon recht bejahrter Mann. Über die Erzählung: Ein Rechtsanwalt nimmt Ende des 19. Jahrhunderts den Schreiber Bartleby in seine Dienste auf, und Bartleby nimmt seine Aufgabe dankend an. Er kopiert – natürlich handschriftlich – Verträge, tagein, tagaus. Andere Aufgaben, die der Anwalt seinem Schreiber übergeben will, lehnt […]

» Read more
Erster Satz

Die Verwandlung (Franz Kafka) – Erster Satz

Erster Satz der Erzählung Die Verwandlung von Franz Kafka: Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt. Über die Erzählung: Der erste Satz fasst das zentrale Element der Erzählung bereits zusammen: Gregor Samsa erwacht eines Morgens und ist kein Mensch mehr, sondern ein Ungeziefer. Seine Familie reagiert ungläubig […]

» Read more
Raumlicht: Der Fall der Evelyne B. (Ernst Augustin) - Cover

Raumlicht: Der Fall Evelyne B. (Ernst Augustin) – Erster Satz

“Es gehört zu meinem Plan, daß ich nicht auffalle, oder doch kaum.” (S. 9) Erster Satz des Romans “Raumlicht: Der Fall Evelyne B.” von Ernst Augustin Evelyne B. leidet an Schizophrenie und begibt sich daher in psychiatrische Behandlung. Doch der Neurologe, an den sie sich wendet und aus dessen Sicht der Roman erzählt ist, merkt bald, dass die Mittel, die […]

» Read more
Cover "Frost" (Thomas Bernhard)

Frost (Thomas Bernhard) – Erster Satz

“Eine Famulatur besteht ja nicht nur aus dem Zuschauen bei komplizierten Darmoperationen, aus Bauchfellaufschneiden, Lungenflüglzuklammern und Fußabsägen, sie beteht wirklich nicht nur aus Totenaugenzudrücken und aus Kinderherausziehen in die Welt.” (S. 7) Erster Satz des Romans “Frost” von Thomas Bernhard Der namenlose Ich-Erzähler in Thomas Bernhards Debütroman “Frost” leistet sein Pflichtpraktikum im Krankenhaus als Teil seines Medizin-Studiums ab. Während dieser […]

» Read more

Doktor Faustus (Thomas Mann) – Erster Satz

“Mit aller Bestimmtheit will ich versichern, daß es keineswegs aus dem Wunsche geschieht, meine Person in den Vordergrund zu schieben, wenn ich diesen Mitteilungen über das Leben des verewigten Adrian Leverkühn, dieser ersten und gewiß sehr vorläufigen Biographie des teuren, vom Schicksal so furchtbar heimgesuchten, erhobenen und gestürzten Mannes und genialen Musikers einige Worte über mich selbst und meine Bewandtnisse […]

» Read more

Ulysses (James Joyce) – Erster Satz

“Stattlich und feist erschien Buck Mulligan am Treppenaustritt, ein Seifenbecken in Händen, auf dem gekreuzt ein Spiegel und ein Rasiermesser lagen.” (S. 7) Erster Satz des Romans “Ulysses” von James Joyce Am 16. Juni 1904 lernte James Joyce seine Frau kennen, und mit dem “Ulysses” setzte er diesem Tag ein ganz besonderes Denkmal. Denn die knapp 1.000 Seiten spielen an […]

» Read more

Schachnovelle (Stefan Zweig) – Erster Satz

“Auf dem großen Passagierdampfer, der um Mitternacht von New York nach Buenos Aires abgehen sollte, herrschte die übliche Geschäftigkeit und Bewegung der letzten Stunde.” (S. 7) Erster Satz der Novelle “Schachnovelle” von Stefan Zweig Stefan Zweig schrieb die Schachnovelle im brasilianischen Exil, zwischen 1938 und 1941. In der Novelle, erzählt von einem österreichischen Emigranten, trifft Schachweltmeister Mirko Czentovic auf einem […]

» Read more
Anna Karenina

Anna Karenina (Leo Tolstoi)

Russische Klassiker zu lesen, ist oft eine echte Herausforderung. Die Figuren sind unzählig, tragen, um die Verwirrung noch zu vergrößern, oft gleich mehrere Namen, die Handlungsstränge sind vielfältig und nehmen selbstverständlich mindestens 1.000 Seiten ein. Aber Herausforderungen sind dazu da, angenommen zu werden, und viele russische Klassiker zeichnen sich durch einen Detailreichtum aus, der einem das Gelesene noch Jahre später […]

» Read more

Orlando (Virginia Woolf) – Erster Satz

“Er – denn es konnte keinen Zweifel an seinem Geschlecht geben, wenn auch die Mode der Zeit einiges tat, es zu verhüllen – war soeben dabei, auf den Kopf eines Mohren einzusäbeln, der von den Dachbalken baumelte.”*   Erster Satz des Romans: Orlando (Orlando. A Biography), Virginia Woolf Fischer Verlag *S. 9   Mehr über “Der erste Satz der Woche” […]

» Read more

Das Dekameron (Giovanni Boccaccio) – Erster Satz

“Es war im Jahr MCCCXXXXVIII, als in der herrlichen Stadt Florenz – unstreitig der schönsten in Italien – die Pest ausbrach, ein Schicksal, das entweder der Einfluß der himmlischen Körper oder vielmehr der gerechte Zorn Gottes unsrer boshaften Handlungen und unsrer Besserung wegen über die Sterblichen verhängte.”* Erster Satz des Romans: Das Dekameron Giovanni Boccaccio Mein Exemplar: “Das Decameron” P.P. […]

» Read more
1 2