Titanic (James Cameron) – Filmzitat

DVD-Cover "Titanic"

DVD-Cover „Titanic“

„Sie können mir glauben, so kaltes Wasser wie das da unten, das ist wie tausend Stiche, die man am ganzen Körper spürt. Man kann nicht mehr atmen, man kann an nichts mehr denken – an nichts, mal abgesehen von dem Schmerz. Aus dem Grund bin ich nicht besonders scharf drauf, Ihnen hinterher zu springen. Aber wie gesagt, ich hab‘ keine andere Wahl.“

Jack, der Rose dabei „erwischt“ hat, wie sie vom Heck-Geländer der Titanic springen und ihrer Unzufriedenheit ein Ende setzen möchte, macht ihr klar, dass erstens dort unten kein schöner Tod auf sie wartet und zweitens er sie ohnehin retten würde.

Filmzitat aus „Titanic„, unter der Regie von James Cameron mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet

 
„Das Schiff der Träume“ wird die Titanic genannt, und der vermögende Cal Hockley (Billy Zane) lässt es sich nicht nehmen, seine Verlobte Rose DeWitt Bukater (Kate Winslet) und deren Mutter im Jahr 1912 zur Jungfernfahrt des Luxus-Kreuzfahrtschiffs einzuladen. Kurz vor Auslaufen der Titanic aus dem Hafen Southampton schafft es noch ein besonderer Passagier an Bord: Jack Dawson (Leonardo DiCaprio) gewinnt nur wenige Minuten, bevor die Titanic ablegt, beim Kartenspiel zwei Tickets für sich und seinen Freund. Als Passagier der untersten Klasse hat Jack eigentlich nichts auf den Decks der Reichen zu suchen, doch er schafft es, die verzweifelte Rose davon abzuhalten, sich von der Reling ins eiskalte Meer zu stürzen. Von einigen wird Jack für seine Tat als Held gefeiert und an den Dinner-Tisch der Familie und Freunde gebeten, doch Rose‘ Verlobter Cal behält Jack misstrauisch im Auge. Jack und Rose verbringen in den folgenden Tagen immer mehr Zeit miteinander und für Rose ist bald klarer denn je: Sie kann und will Cal nicht heiraten. Dies missfällt nicht nur ihrer Mutter, die durch die Hochzeit der Tochter auf das Abtragen des familiären Schuldenbergs gehofft hatte. Cal setzt seinen Handlanger auf Jack an, doch plötzlich rammt die Titanic einen Eisberg. In der allgemeinen Panik zeigt sich, wer auch in der Not bis zum Letzten zusammenhält.

Die Geschichte über die Jungfernfahrt und den Untergang der Titanic ist in eine Rahmenhandlung eingebettet, in der Brock Lovett von einem russischen Forschungsschiff aus im Nordatlantik nach einem Diamant-Collier sucht, das sich angeblich an Bord der Titanic befunden haben soll. Eine alte Dame meldet sich bei ihm und behauptet nicht nur, das Collier damals von ihrem Verlobten an Bord der Titanic geschenkt bekommen zu haben, sondern erzählt auch die Geschichte von Rose und Jack – sie selbst gibt dabei vor, eben jene Rose zu sein.

„Titanic“ gewann 1998 insgesamt 11 Oscars, unter anderem in der Kategorie Bester Film.

Alle Filmzitate ansehen >>

Mehr über unsere Filmzitate-Aktion >>

Infos zum Film

Titanic
USA, 1997
194 Minuten
Filmverleih:
20th Century Fox
Regie und Drehbuch:
James Cameron
mit Leonardo DiCaprio,
Kate Winslet, Billy Zane
FSK: frei ab 12
[footer]

Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen