Can A Song Save Your Life? (John Carney)

Atmosphärische Musik-Komödie mit tollen Schauspielern 3.5 Stars

Filmplakat "Can A Song Save Your Life?"

Filmplakat „Can A Song Save Your Life?“

Gretta (Keira Knightley) will nur noch raus aus New York, zurück in ihre Heimat England. Ihr Freund Dave Kohl (Adam Levine), mit dem sie als glückliches Musiker-Paar in den Big Apple gezogen war, ist nicht nur zum Popstar avanciert, sondern hat Gretta auch gleich mit der Mitarbeiterin der Produktions-Agentur betrogen. Gretta ist zu ihrem Musiker-Freund Steve geflüchtet und will gerade ihren Rückflug in die Heimat buchen, als der Freund sie überredet, ihn lieber in einen Musik-Club zu begleiten, in dem er an diesem Abend auftritt. Er verspricht: Sollte sie nach diesem Abend immer noch nachhause fliegen wollen, bezahlt er ihr sogar das Ticket.

Während Steves Clubkonzert sitzt Gretta teilnahmslos neben der Bühne, doch plötzlich moderiert der Freund sie an als Singer-Songwriter. Mehr als widerwillig erklimmt Gretta mit ihrer Gitarre die Bühne und gibt schüchtern einen Song zum Besten, der nach eigenen Angaben noch gar nicht fertig ist. Die charmante aber harmlose Darbietung entlockt dem Publikum nur verhaltenen, höflichen Applaus, doch einem Gast hat es Grettas Song wirklich angetan: Indipendent-Musik-Produzent Dan (Mark Ruffalo).



_

Ein neuer Anfang für Gretta und Dan

Da es in Dans Leben gerade nicht sonderlich gut läuft (getrennt von der Frau, wenig Kontakt zur Tochter, von seinem Geschäftspartner aus dem gemeinsamen Musik-Label herausgeschmissen), ist er an diesem Abend wie so oft betrunken. Gretta nimmt sein Angebot, sie ganz groß als neues Musik-Talent herauszubringen, zwar nicht ganz ernst, lässt sich aber trotzdem an diesem Abend mit ihm durch das nächtliche New York treiben. Statt am nächsten Tag den Rückflug zu buchen, ruft sie Dan an und zwischen den beiden entwickelt sich nicht nur eine liebevolle Freundschaft, sondern auch eine fruchtbare Arbeitsbeziehung.

Die Idee ist, mit Grettas Songs erstmal ein Demo-Band aufzunehmen, um später einen passenden Produzenten zu finden. Ohne finanzielle Mittel, dafür mit umso mehr Herzblut, ausrangierten Instrumenten und einer Band aus Musikern, die ohnehin nichts zu verlieren haben, beginnen Gretta und Dan ihre Musik-Sessions. Das Besondere: Die Musik nehmen sie an öffentlichen Plätzen in ganz New York auf, in der U-Bahn, im Central Park und auf Hausdächern, und fangen so den Sound der Stadt ein. Bald ist die Demo-CD fertig und der große Tag der Präsentation bei Dans Ex-Musik-Label steht an. Und nicht nur das Label will Gretta unbedingt haben. Auch Grettas Exfreund Dave ist nun wieder an ihr interessiert.

 

Zum Hintergrund von „Can A Song Save Your Life?“

Regisseur und Drehbuchautor John Carney war schon mit dem Indepentend-Film „Once“ ein Musik-Film-Hit auf dem Sundance Film Festival 2006 gelungen, der zwei Fremde über ihre Leidenschaft zur Musik zusammenbringt. Mit „Can A Song Save Your Life“ hat Carney nun den Schritt zum Hollywood-Film gewagt und gleich ein bekanntes Schauspieler-Ensemble ins Boot geholt. So spielt z. B. Catherine Keener („Being John Malkovitch“) die Frau von Dan und Hailee Steinfeld (Jungstar aus „True Grit“ und „Ender’s Game„) seine Tochter. Sänger Adam Levine der Band Maroon 5 macht sich erstaunlich gut als Schauspieler und vollzieht eine glaubhafte Entwicklung vom charmanten Underdog-Musiker hin zum gefeierten Star. Die schwierigste Rolle kommt natürlich Keira Knigthley zu, da sie sämtliche Song selbst gesungen hat.

 

Fazit zum Film

„Can A Song Save Your Life?“ ist ein schönes Stück Kino für alle, die nicht immer das ganz große Drama suchen. Was von einigen Journalisten etwas lapidar als „Wohlfühl-Kino“ bezeichnet wird, beschreibe ich lieber in positiveren Aspekten: Der Film fängt wunderbar die Atmosphäre des sommerlichen New Yorks ein, einer Kulisse, die der Regisseur wie geschaffen präsentiert für die Produktion eines Independent-Albums. Die charmanten Figuren lassen den Zuschauer teilhaben an persönlichen Fehlschlägen, aber auch am Glück von Freundschaft und gemeinsamen Zielen und natürlich der inspirierenden Liebe zu Musik. Keira Kneightley zeigt in dieser Rolle wie schon in „Eine dunkle Begierde“, dass sie mehr kann als Kostümfilme. Und natürlich wird auch die Frage „Can a song save your life?“ beantwortet, auch wenn sie so nie im Film gestellt wird, sondern man sich beim Abspann noch einmal fragt, warum der Film eigentlich so heißt (im Englischen Original übrigens „Begin Again“). Mein Empfehlung: anschauen und genießen!

Infos zum Film

Can A Song Save Your Life?
(Begin Again)

USA, 2013
104 Minuten
Filmverleih: StudioCanal
Regie + Drehbuch: Johne Carney
mit Keira Knightley, Mark Ruffalo,
Hailee Steinfeld, Catherine Keener,
Adam Levine

FSK: frei ab 0

 

[footer] Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen