Alle sagen: I Love You (Woody Allen)

In der Woody Allen Collection - "Alle sagen: I Love You"

In der Woody Allen Collection – „Alle sagen: I Love You“

Ein Musical passt eigentlich gar nicht zu Woody Allens Image als Chef-Melancholiker, und doch hat der vierfache Oscar-Preisträger 1996 in seiner wundervollen Komödie „Alle sagen: I Love You“ Julia Roberts, Drew Barrymore und Edward Norton zum Singen gebracht.

Die musikalische Komödie, die ab dem 5.12. in der „Woody Allen Collection“ endlich wieder erhältlich ist, wird von einer der Figuren aus dem Off erzählt. Djuna Berlin lebt mit ihrer ziemlich reichen und ziemlich chaotischen Familien in einer der besseren Gegenden New Yorks. Ihre Mutter Steffi (Goldie Hawn) setzt sich für die Benachteiligten der Gesellschaft ein, ihre Halbschwestern Laura (Natalie Portman) und Lane belauschen die Patientinnen in der psychologischen Praxis der Mutter einer Freundin und Schwester Skylar (Drew Barrymore) ist total verliebt in ihren Freund Holden (Edward Norton).

Doch es ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen im Hause Berlin. Djunas Stiefvater Bob ist gar nicht einverstanden mit der neuen politischen Ausrichtung seines Sohns, der als einziger der Familie republikanisch-konservatives Gedankengut in die unzähligen Diskussionen am Esstisch einbringt. Als überzeugter Liberaler kann Bob natürlich auch nur liberal reagieren, und die Androhung einer Enterbung schlichtet die ständigen Streitereien keineswegs.

Steffi, bring mir mein Testament runter und einen Radiergummi, okay?


 

Erfrischende Komödie mit großem Star-Aufgebot

Auch Djunas „Original-Dad“ Joe (Woody Allen) quälen Sorgen und Nöte. Zwar lebt der Ex-Mann von Djunas Mutter längst in Paris, doch wenn mal wieder eine seiner Beziehungen gescheitert ist, kommt er nach New York um sich wortgewaltig über seinen Verlust und sein Leid auszulassen.

Ich sollte nach Paris fliegen und vom Eiffelturm springen, dann wäre ich tot! Wisst ihr, wenn ich mit der Concorde fliege, dann könnte ich drei Stunden früher tot sein, das wäre wunderbar. Oder wartet mal, mit der Zeitverschiebung könnte ich noch sechs Stunden in New York lebendig sein, aber schon drei Stunden tot in Paris! Ich könnte noch etwas erledigen und außerdem schon tot sein.

Tja, und dann, der Name „Alle sagen: I Love You“ lässt’s vermuten, gerät in Liebesdingen auch bei allen anderen einiges in Bewegung. Holden macht Skylar einen Heiratsantrag, der nicht nur vom verschluckten Ring die Luft wegbleibt, sondern auch, weil sie sich ganz plötzlich nicht mehr sicher ist, dass sie mit Holden wirklich den Rest ihres Lebens verbringen will. Laura und Lane verlieben sich in denselben Jungen, und Joe begegnet während des Sommerurlaubs mit Djuna seiner absoluten Traumfrau Von (Julia Roberts). Der Zufall ist auf seiner Seite, denn Djuna kennt Von von ihren Besuchen im Wartezimmer der Psychoanalytikerin – sie hat alles belauscht, was Von ihrer Ärztin im Vertrauen erzählt hat und kann ihrem Vater nun die besten Tipps geben, die dieser unter Protest, aber mit Erfolg umsetzt. Und auch Djuna verliebt sich ein übers andere Mal und so schnell immer wieder neu, dass Joes Sorge, sie könne ihr Studium für einen venzianischen Gondoliere hinschmeißen, am Ende völlig unbegründet ist.

„Alle sagen: I Love You“ ist eine leichte und beschwingte Komödie, in der hin und wieder auch gesungen wird, und das harmonische Zusammenspiel des wahnsinnig großen und wahnsinnig bekannten Casts mit der Musik und der manchmal märchenhaften Story sorgen dafür, dass man sich am Ende einfach gut fühlt. Anders als bei manch anderen Woody Allen-Filmen überwiegen hier die fröhlichen und lustigen Momente, was sich vor allem auch in unglaublich witzigen Dialogen niederschlägt. Kombiniert mit der charmanten Erzählweise macht dies „Alle sagen: I Love You“ zu einem ganz besonderen Woody Allen-Film, den nicht nur Fans gesehen haben sollten.

Infos zum Film

Alle sagen: I Love Your
(Everyone Says I Love You)

USA, 1996
101 Minuten
Filmverleih: Studiocanal
Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen
mit Drew Barrymore, Edward Norton,
Julia Roberts, Woody Allen,
Natalie Portman
FSK: frei ab 6

 

Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen