Cloud Atlas (Tom Tykwer, Andy Wachowski, Lana Wachowski) – Filmzitat

Cloud Atlas

Filmplakat „Cloud Atlas“

„Sie müssen das tun, was Sie auf keinen Fall lassen können.“

Journalistin Luisa Rey zu Isaac Sachs, der als Wissenschaftler für einen großen und korrupten Energie-Konzern arbeitet und sie beim Schnüffeln nach Informationen im Chemie-Labor erwischt hat.


Filmzitat aus „Cloud Atlas„, einem 500 Jahre umfassenden Epos mit u.a. Tom Hanks, Hugo Weaving und Halle Berry unter der Regie von Tom Tykwer und den Wachowski-Geschwistern – eine Verfilmung des Romans „Der Wolkenatlas“ von David Mitchell.
Der junge Anwalt Adam Ewing soll Mitte des 19. Jahrhunderts die Plantage seines Schwiegervaters auf einer Pazifik-Insel beaufsichtigen. Doch die Ausbeutung der Sklaven verkraftet er nicht und macht sich per Schiff auf die Heimreise, wo er alles in seinem Tagebuch festhält. Während der Schiffsreise überfällt ihn jedoch eine mysteriöse Krankheit, die ihn beinah das Leben kostet. Ein Jahrhundert später findet der junge, talentierte Musiker Frobisher das Tagebuch und ist fasziniert davon. Er ist vor seinen Schulden in England zu einem berühmten Komponisten nach Schottland geflohen, wo er an seinem großen Werk „Wolkenatlas-Sextett“ arbeiten will, um damit nach Cambridge und somit zu seinem Geliebten Rufus Sixsmith zurückkehren zu können. 40 Jahre später: Jener Rufus Sixsmith arbeitet an Berichten über ein marodes Atomkraftwerk, als er aus Gewissensgründen beschließt, die dunklen Machenschaften des Energiekonzerns der Presse preiszugeben. Er trifft die junge Journalistin Luisa Rey, die sich mit der Übernahme der geheimen Informationen und ihren Recherchearbeiten im Konzern in größte Gefahr begibt. In der Gegenwart liest der erfolglose Verleger Timothy Cavendish eine Kriminalgeschichte über eben jene Luisa Rey. Ungewiss ist, ob ihm dieses Manuskript den erhofften Erfolg bringen würde. Stattdessen verlegt er das Buch eines nicht gerade zimperlichen Autors, der wegen Mordes an einem seiner Kritiker ins Gefängnis geht. Das Buch macht Cavendish zwar reich, doch das Geld ist schnell wieder ausgegeben und die Brüder des Autors erpressen Cavendish. Dieser lässt sich von seinem eigenen Bruder in einem Hotel verstecken, das sich jedoch als Seniorenheim entpuppt, aus dem eine Flucht unmöglich scheint. Im Jahr 2144 besteht die Welt aus Konsumenten und „Duplikaten“ – Klonen, die außer ihrer Ausbeutung und Arbeit keine Daseinsberechtigung haben. Doch eines Tages bekommt Klon Sonmi 451 einen kurzen Ausschnitt aus einem Film namens „Das grausige Martyrium des Timothy Cavendish” zu sehen. Die Szene, in der sich jemand auflehnt, gibt ihr Mut, sich nicht länger mit ihrem Schicksal abzugeben. In der sich anschließenden Post-Apokalypse leben die verbliebenen Menschen nicht nur in Angst und Schrecken voreinander, sondern auch vor der atomaren Verstrahlung. Doch eine Frau aus dem Volk der Prescients hat die Hoffnung, Informationen auf einen Ort zu finden, an dem man in Frieden leben kann. Um diesen Ort zu finden, braucht sie jedoch die Unterstützung eines anderen Volkes. Doch wie es aussieht, ist niemand bereit, ihr zu helfen. Zur Filmkritik >>

Infos zum Film

Cloud Atlas
Deutschland/USA, 2012
164 Minuten
Filmverleih: X Verleih
Regie und Drehbuch:
Tom Tykwer, Andy und
Lana Wachowski,
mit Tom Hanks, Halle Berry,
Susan Sarandon, Hugo
Weaving, Jim Sturgess,
Doona Bae, David Gyasi

 

[footer] Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen