Oblivion (Joseph Kosinski) – Ankündigung

Filmplakat "Oblivion"

Filmplakat „Oblivion“

Zur ausführlichen Filmkritik „Oblivion“

Es ist das Jahr 2073, und die Erde ist kein wohnlicher Ort mehr. Nachdem jahrzehntelang gegen Außerirdische Krieg geführt wurde, haben sich die überlebenden Menschen auf über den Wolken fliegende Stationen zurück gezogen. Auf der Erde selbst ist ein dauerhaftes Überleben nicht mehr möglich. Drohnen sollen die Ressourcen, die die Erde noch zu bieten hat, abbauen. Der Job von Jack Harper (Tom Cruise) ist es, diese Drohnen gemeinsam mit seiner Kollegin Victoria (Andrea Riseborough) zu reparieren. Hierzu halten sie sich auf der Erde auf, auf der es noch einige Gefahren gibt, unter anderem durch noch auf dem Planeten zurück gebliebene Auußerirdische.

Jacks Mission ist so gut wie beendet, als er auf einem Routine-Flug ein abgestürztes Raumschiff entdeckt. Entgegen seiner Befehle rettet er eine junge Frau (Olga Kurylenko, bekannt aus „Ein Quantum Trost) aus den Trümmern – Julia. Nicht nur Julias Herkunft ist ein Rätsel, sondern auch, dass sie Jack zu kennen scheint. Und auch Jack erinnert sich an Julia, kann sich aber nicht erklären, warum oder woher. Doch die Tatsache, dass er sich den Befehlen widersetzt hat und Julia gefunden hat, löst weitere Ereignisse aus, und Jack beginnt zu ahnen, dass das, was er für selbstverständlich gehalten hat, nicht die Wahrheit ist.


Genre-Mix mit Tom Cruise

„Oblivion“ verbindet verschiedene Genres miteinander – Science Fiction, Dystopie, Action. Die Geschichte um Jack Harper basiert auf der gleichnamigen Graphic Novel von Joseph Kosinski, der in „Oblivion“ und zuvor in „Tron: Legacy“ Regie führte. Vorlage waren außerdem etliche Science Fiction-Klassiker der 1970er, wobei „Oblivion“ eine sehr moderne, klare und „stylishe“ Visualität bietet. Tom Cruise bot nach dem Lesen der Graphic Novel Joseph Kosinski selbst an, die Rolle des Jack Harper zu übernehmen.

Ab 11. April 2013 könnt ihr „Oblivion“ im Kino sehen. Einen ersten Eindruck verschafft schon der Trailer.

Logo Themenwoche Dystopien kleinDieser Artikel gehört zu unserer Themenwoche über Dystopien.
Alle Artikel der Themenwoche >>

 

Infos zum Film

Oblivion
(Oblivion)
USA, 2013
129 Minuten
Filmverleih: Universal Pictures
Regie: Joseph Kosinski
Drehbuch: William Monahan,
Karl Gajdusek, Michael Arndt
mit Tom Cruise, Olga Kurylenko,
Morgan Freeman

Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen