Predestination (Michael Spierig, Peter Spierig)

Komplexer Zeitreise-Thriller mit guten Twists: 4.0 Stars

Predestination

DVD-Cover von Predestination

Ein namenloser Zeitreise-Agent erhält von seinem Arbeitgeber, dem Temporal Bureau, den Auftrag, ins New York der 1970er Jahre zu reisen und dort einem Attentäter namens „Fizzle Bomber“ das Handwerk zu legen. Kurz zuvor hat man ihm ein neues Gesicht implantiert, da seines durch die Explosion einer Bombe vollkommen zerstört worden ist. Der Agent (Ethan Hawke) gibt sich als Barkeeper aus, um am Tresen mit einem jungen Mann namens John ins Gespräch zu kommen, der unter dem Pseudonym „Die unverheiratete Mutter“ Geschichten für Frauenzeitschriften schreibt.

John bietet dem Agenten an, diesem seine Lebensgeschichte zu erzählen, die nach Johns Einschätzung die „beste Geschichte“ sein dürfte, die der Agent je gehört habe. Wie sich herausstellt, möchte John Rache an einem Mann nehmen, der sein Leben zerstört hat. Der Agent will ihm diese Möglichkeit bieten und reist mit John zu einem bestimmten Punkt in der Zeit. Dort, wo John auf seinen Erzfeind treffen und diesen töten soll, begegnet er jedoch stattdessen einer jungen Frau namens Jane. Die beiden verlieben sich und verbringen eine glückliche Zeit miteinander, doch nach und nach versteht John, auf welch schicksalhafte Weise sein und Janes Leben miteinander verbunden sind (daher auch der Titel des Films Predestination). In der Zwischenzeit nähert sich der Agent immer mehr seinem Ziel, den „Fizzle Bomber“ unschädlich zu machen.

Der Film Predestination basiert auf Robert A. Heinleins Kurzgeschichte Entführung in die Zukunft (All You Zombies). In Deutschland wurde der Film nicht im Kino gezeigt, sondern im Februar 2015 direkt auf DVD veröffentlicht.



_

Fazit zu Predestination

Wie in jedem guten Zeitreise-Film wird dem Zuschauer auch in Predestination vor Augen geführt, dass man nicht die Vergangenheit ändern kann, ohne auch die Zukunft zu ändern. Was mir an diesem Film besonders gut gefällt, sind die vielen kleinen vesteckten Hinweise, die von Anfang an auf die Lösung der Zusammenhänge hindeuten, und die beim zweiten Mal Anschauen logisch ineinander greifen. Außerdem thematisiert der Film eins der spannendsten Zeitreise-Phänomene ansich, nämlich die Begegnung mit sich selbst in einer anderen Zeit. Predestination ist eine schöne Science Fiction-Perle und dürfte vor allem Zeitreise-Fans sehr gut gefallen.

Infos zum Film

Predestination
Australien 2014
93 Minuten
Filmverleih: Tiberius Film
Regie + Drehbuch: Michael Spierig, Peter Spierig
Schauspieler: Ethan Hawke, Sarah Snook, Noah Taylor
FSK: frei ab 16

Dieser Blogartikel hat dir gefallen und du möchtest uns unterstützen? Dann starte einfach deinen nächsten Amazon-Einkauf über diesen Link zu Amazon, so erhalten wir eine kleine Provision dafür. Vielen lieben Dank.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen