6. February 2014

Equilibrium – Killer of Emotions (Kurt Wimmer)

DVD-Cover "Equilibrium"

Nach dem Dritten Weltkrieg weiß die verbliebene Menschheit, dass sie einen vierten Krieg nicht überleben wird. Wie verhindert man also weitere Kriege? Indem man die Wurzel allen Übels kappt: menschliche Gefühle. Denn wo es keinen Neid, keinen Hass, aber auch keine Liebe mehr gibt, wird niemand auf die Idee kommen, anderen Menschen Gewalt anzutun. So […]

Das Schweigen der Lämmer (Jonathan Demme) – Filmzitat

Das Schweigen der Lämmer - Buch-Cover

“Man wird noch sagen, wir seien verliebt.” Für Dr. Hannibal Lecter ist alles nur ein großes Spiel, selbst die Befragung über einen psychopathischen Serienmörder. Filmzitat aus “Das Schweigen der Lämmer“, unter der Regie von Jonathan Demme mit Anthony Hopkins, Jodie Foster, Scott Glenn, Ted Levine, Chris Isaak, George A. Romero   Das Schweigen der Lämmer […]

Rebecca (Alfred Hitchcock) – Filmzitat

Rebecca

“Du weißt doch gewiss einen Weg, wie ich bequem leben kann, ohne mich zu überanstregen.” “Gib mir Geld. Jetzt” Jack Favell verschleiert seine Erpressungsabsichten nur halbherzig, als er dem für den Mord an seiner Frau angeklagten Maxim de Winter ein Angebot macht, das dieser kaum ausschlagen kann. Filmzitat aus “Rebecca“, unter der Regie von Alfred […]

Side Effects (Steven Soderbergh)

DVD-Cover "Side Effects"

Nach vier schweren Jahren soll nun für Emily Taylor (Rooney Mara) alles besser werden. Ihr Mann Martin (Channing Tatum), der wegen Insider-Handels im Gefängnis saß, kommt endlich frei, und gemeinsam wollen die beiden versuchen, an ihr altes Leben und den alten Wohlstand anzuknüpfen. Martin hat bereits Ideen, Kontakte aus dem Gefängnis zu nutzen, um an […]

Departed – Unter Feinden (Martin Scorsese) – Filmzitat

Matt Damon - Einer der Hauptdarsteller aus "Departed - Unter Feinden"

“Als ich so alt war wie du, hieß es: Man wird entweder Cop oder Verbrecher. Heute sage ich dir dazu Folgendes: Wenn du eine geladene Waffe vor der Nase hast, wo ist dann der Unterschied?” Mafia-Boss Frank Costello (Jack Nicholson) gibt seinem Schützling Colin Sullivan nützliche Lebenstipps mit auf den Weg. Filmzitat aus “Departed – […]

Shadow Dancer (James Marsh)

Filmplakat "Shadow Dancer"

Collette McVain (Andrea Riseborough) lernt schon als Kind, was Schuld, Verlust und Krieg sind. Als ihr Vater sie Zigaretten holen schickt, delegiert sie das an ihren kleinen Bruder Sean, weil sie selbst viel lieber eine Perlenkette basteln möchte. Doch es ist die falsche Zeit und der falsche Ort, um kleine Brüder allein auf die Straße […]

Nur die Sonne war Zeuge (René Clément)

Nur die Sonne war Zeuge

Philippe Greenleaf (Maurice Ronet) hat nach Meinung seines schwerreichen Vaters lange genug in Italien das Leben genossen. Er will seinen Sohn zurück nach Amerika holen, und so schickt er Tom Ripley (Alain Delon), der von sich selbst behauptet, ein alter Schulfreund von Philippe zu sein, nach Rom, um den vergnügungssüchtigen Millionärssohn erst zur Vernunft und […]

The Company You Keep – Die Akte Grant (Robert Redford)

Filmplakat "The Company You Keep"

Ein junger und ehrgeiziger Journalist, dem der Weg auf der Karriereleiter wichtiger ist als  die Menschen, auf deren Rücken er sie erklimmt, gibt immer einen tollen Protagonisten für einen Thriller ab, schließlich ist der Journalist schon seines Berufs wegen nur an der Wahrheit interessiert und damit einigermaßen unparteiisch. Verbindungen zwischen Personen, die man zunächst nicht […]

Berberian Sound Studio (Peter Strickland)

Filmplakat "Berberian Sound Studio"

Es wird viel geschrien im Berberian Sound Studio. Schließlich muss der Ton zu den Filmen, die dort gedreht werden, den Zuschauern nicht nur einen Schauer über den Rücken laufen lassen. Denn auch wenn Regisseur Santini (Antonio Mancino) sich vehement dagegen verwehrt, dass seine Filme Horror-Filme sind, spielen in ihnen Gewalt und Mord eine große Rolle. […]

In ihrem Haus (François Ozon)

Filmplakat In ihrem Haus

Warum üben Geschichten einen solchen Reiz auf uns aus? Vielleicht, weil sie uns einen Blick in ein anderes Leben, eine andere Welt erlauben. Einen Blick, den einem niemand so nah, so unverfälscht gewähren würde. Man ist mit den Figuren zu Hause, sieht ihren Alltag – lebt sozusagen mit ihnen “in ihrem Haus”. Germain (Fabrice Luchini) […]