Deutscher Buchpreis 2017 – Die Shortlist

So schnell wie dieses Jahr kam es mir noch nie vor: Gerade erst kam die Longlist raus, ich lese immer noch an Das Floß der Medusa und jetzt gibt es schon die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2017. Immerhin hat Franzobel es geschafft. Leider ist mein Favorit Jonas Lüscher mit Kraft nicht mehr im Rennen. Auch Feridun Zaimoglu, Sven Regener und Mirko Bonné sind nicht mehr dabei. Aber ein bisschen Zeit bleibt ja jetzt noch, die anderen Artikel zumindest zu sichten. Welche das sind, könnt ihr unten nachlesen.

Deutscher Buchpreis 2017 - Die Shortlist

So geht es weiter:

Nachdem die Shortlist nun bekannt gegeben ist, warten wir nur noch auf die Benennung des Gewinners oder der Gewinnerin. Das findet auf der Frankfurter Buchmesse statt, und zwar am 9. Oktober. Vielleicht schaffe ich es bis dahin ja noch, den ein oder anderen Roman zu lesen.

Deutscher Buchpreis 2017: Die Nominierungen der Shortlist

Diese sechs Titel sind weiterhin für den Deutschen Buchpreis 2017 nominiert:

  • Romeo oder Julia (Gerhard Falkner)
  • Das Floss der Medusa (Franzobel)
  • Schlafende Sonne (Thomas Lehr)
  • Die Hauptstadt (Robert Menasse)
  • Die Kieferninseln (Marion Poschmann)
  • Außer sich (Sasha Marianna Salzmann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen