Österreichischer Buchpreis 2017 – Die Longlist

Österreichischer Buchpreis 2017 LonglistGestern wurden die Nominierungen für den Österreichischen Buchpreis 2017 bekannt gegeben. Der noch recht junge Preis wird an den besten österreichischen Roman und das beste Debüt des Jahres verliehen.

Ich freue mich sehr, Die Außerirdischen von Doron Rabinovici auf der Longlist zu sehen, das ich auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2017 vermisst habe.

Robert Menasse hat es dagegen auf beide Longlists geschafft: Sein Roman Die Hauptstadt ist sowohl für den Deutschen als auch für den Österreichischen Buchpreis 2017 nominiert. Seine Schwester Eva Menasse steht ebenfalls auf der Longlist.

Infos zum Österreichischen Buchpreis

Der Österreichische Buchpreis wird dieses Jahr zum zweiten Mal verliehen. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 45.000 Euro vergeben. 20.000 Euro erhält der Gewinner, je 2.500 Euro erhalten die vier anderen Nominierten der Shortlist. Außerdem wird das beste Debüt des Jahres ausgezeichnet. Hierzu wird gemeinsam mit der Longlist für den Österreichischen Buchpreis eine aus drei Titeln bestehende Debüt-Shortlist vorgestellt. Der Gewinner des Debütpreises erhält 10.000 Euro, die beiden anderen Nominierten 2.500 Euro.

Österreichischer Buchpreis 2017: So geht es weiter

Bis zum 12. Mai 2017 durften die Verlage ihre Favoriten für den Buchpreis einreichen, wovon sie ausgiebig gebraucht machen. 141 Titel musste die Jury bewerten. Davon wählten sie bis zum 5. September zehn für die Longlist und drei für die Debüt-Shortlist aus.

Die Shortlist besteht nur noch aus fünf Titeln und wird am 10. Oktober bekannt gegeben. Die Gewinner in den beiden Kategorien werden dann am 7. November gekürt.

Österreichischer Buchpreis 2017: Die Nominierungen der Longlist

Dies sind die nominierten Titel für den Österreichischen Buchpreis 2017:

  • Val Di Non (Oswald Egger)
  • Strategien der Wirtsfindung (Brigitta Falkner)
  • Klartraum (Olga Flor)
  • Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war (Paulus Hochgatterer)
  • Alles über Beziehungen (Doris Knecht)
  • Tiere für Fortgeschrittene (Eva Menasse)
  • Die Hauptstadt (Robert Menasse)
  • Autolyse Wien (Karin Peschka)
  • Die Außerirdischen (Doron Rabinovici)
  • Fortuna. Aus dem Magazin des Glücks (Franz Schuh)

Die Nominierungen der Shortlist Debüt

  • Reibungsverluste (Mascha Dabić)
  • Liebwies (Irene Diwiak)
  • Sechzehn Wörter (Nava Ebrahimi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen