Preis der Leipziger Buchmesse 2017 – Die Gewinner

Gestern wurde der Preis der Leipziger Buchmesse auf selbiger verliehen. Alle Nominierten habe ich bisher nicht gelesen und so auch nicht die Gewinner der drei Kategorien, aber natürlich hatte ich mir bereits einen Favoriten herausgepickt. Leider hat Lukas Bärfuss mit Hagard jedoch nicht gewonnen. Bleibt abzuwarten, ob einer der nominierten Romane es auch auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis in diesem Jahr schafft.

Bei den Sachbüchern gewann eine Biographie, die ich mir tatsächlich vielleicht zulegen werde, auch wenn das eigentlich gar nicht mein Genre ist.

Wenn ihr wissen möchtet, wer für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 nominiert war, findet ihr hier alle Informationen.

Preis der Leipziger Buchmesse 2017: Die Gewinner in den drei Kategorien

Belletristik

  • Sie kam aus Mariupol (Natascha Wodin)

Sachbuch / Essayistik

  • Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit (Barbara Stollberg-Rilinger)

Übersetzung

  • Eva Lüdi Kong: übersetzte aus dem Chinesischen „Ungewisser Verfasser: Die Reise in den Westen“

Was sagt ihr zu den Gewinnern des Preises der Leipziger Buchmesse? Habt ihr die Bücher bereits gelesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen