Top 5 Kinderfilme

Top 5 Kinderfilme

Top 5 Kinderfilme

Ich kenne noch genau die Filme, die ich als Kind gern gesehen habe und die meine Liebe zum Film im Speziellen und zu Geschichten im Allgemeinen stark geprägt haben. Seit meiner Kindheit sind jedoch etliche weitere Kinderfilme auf den Markt gekommen, die durchaus auch für Erwachsene interessant sind. Viele der modernen Animationsfilme sehen auf den ersten Blick aus wie für Kinder gemacht, bieten aber auch jedem Erwachsenen gute Unterhaltung.

Unsere Top 5 Kinderfilme – nicht nur für Kinder

Wenn ihr Lust auf einen Retro-Nachmittag habt oder Inspiration für eure eigenen Kindern sucht, sind unsere Top 5 Kinderfilme sicher das Richtige für euch. Anschauen könnt ihr diese auch bei den vielen Video-on-Demand-Portalen.

 

5. Die Unglaublichen

Die Pixar Studios sind bekannt für eine Mischung aus toller Technik und tiefgründiger Story. Auch Die Unglaublichen schafft es, nicht nur durch die gelungene Animation, sondern auch durch eine witzige und ansprechende Geschichte zu überzeugen, die von einer Familie handelt, die ihre Begabungen versteckt, weil sie in der Welt nicht gut angesehen sind – aber am Ende eben doch gebraucht werden.

Die Unglaublichen / The Incredibles (2004) von Brad Bird.

 

4. Shrek – Der tollkühne Held

Helden sind freundlich, beliebt, wohlerzogen und gutaussehend – zumindest meistens. Auf den Oger Shrek trifft dies nicht zu, aber Shrek will auch eigentlich kein Held sein. Dass er sich dennoch auf den Weg macht, allen Figuren des Märchenwalds zu helfen, liegt eher daran, dass er seine Ruhe vor ihnen haben will. Doch der auf den ersten Blick so fürchterlich wirkende grüne Riese hat sein Herz natürlich am rechten Fleck

Shrek – Der tollkühne Held (2001) von Andrew Adamson, Vicky Jenson.

 

3. Der fantastische Mr. Fox

Allein die Regeln des Schmetterkrachen-Spiels rechtfertigen es schon, diese wunderebare Roald Dahl-Verfilmung anzusehen. Mr. Fox hat das Stehlen aufgegeben, um seiner Frau einen Gefallen zu tun, will aber dann doch noch mal einen ganz großen Coup landen – wodurch er sich selbst und die Tiere des Waldes in große Schwierigkeiten bringt.

Der fantastische Mr. Fox / Fantastic Mr. Fox (2009) von Wes Anderson.

 

2. Findet Nemo

Findet Nemo setzte 2003 auf vielerlei Weise Maßstäbe: animationstechnisch, musikalisch und humoristisch ließ der Film um den Clownsfisch Nemo seine Genre-Kollegen weit hinter sich. Vor allem aber besticht Findet Nemo durch eine spannende Geschichte über das Erwachsenwerden – und das Loslassen: Nemo übertritt eine der vielen Regeln seines überängstlichen Vaters Merlins und wird von einem Taucher gefangen. Nun muss Merlin, der seit dem Tod seiner Frau (und seiner anderen 100 Kinder) immer auf Nummer Sicher geht, selbst ein großes Abenteuer bestehen, um seinen Sohn wiederzufinden. Dabei hilft ihm die unglaublich vergessliche und gnadenlos optimistische (wahrscheinlich gibt es da einen Zusammenhang) Fischdame Dorie.

Findet Nemo / Finding Nemo (2003) von Andrew Stanton, Lee Unkrich.

 

1. E.T. – Der Außerirdische

Auf Platz Nummer 1 telefoniert sich der erste freundliche Außerirdische der Filmgeschichte nach Hause. Auch E.T., in dem ein Außerirdischer Freundschaft mit einem kleinen Jungen schließt, ist eine Geschichte darüber, dass man manchmal loslassen muss, was man am meisten liebt – und für viele meiner Generation der prägendste Kinderfilm überhaupt.

E.T. – Der Außeridische / E.T. the Extra-Terrestrial (1982) von Steven Spielberg.

Google

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen