Verfilmung Fifty Shades of Grey

Deutsches Teaser-Poster zu "Fifty Shades of Grey"

Deutsches Teaser-Poster zu „Fifty Shades of Grey“

Dass die Roman-Trilogie „Fifty Shades of Grey“ (geschrieben von Erika Leonard unter dem Pseudonym E. L. James) verfilmt wird, hat sich nicht nur unter den über 90 Millionen Fans herumgsprochen, die das Buch weltweit als Print- und E-Book-Version in mehr als 52 verschiedenen Sprachen gekauft haben. Nun ist endlich der langersehnte Trailer zur Bestseller-Verfilmung erschienen, denn der weltweite Kino-Start steht mit dem 14. Februar 2015 (Valentinstag) bereits fest.

Eine erste Roman-Adaption für das Kino schrieb Kelly Marcel, das Script wurde anschließend von Patrick Marber und Mark Bomback bearbeitet. Die Londoner Regisseurin und Fotografin Sam Taylor-Johnson (führte auch Regie in „Nowhere Boy“, 2009) hat sich der Verfilmung des Materials angenommen. Für die Hauptrolle des Christian Grey wurde Jamie Dornan (gab sein Schauspiel-Debüt in Sofia Coppolas „Marie Antoinette“, 2006) gewonnen, die Hauptrolle der Anastasia Steele übernimmt Dakota Johnson (erlangte erste Aufmerksamkeit durch ihre Rolle in „The Social Network“, 2010).



_

Trailer zu Fifty Shades of Grey

Roman und Film zu „Fifty Shades of Grey“ handeln von der Beziehung zwischen dem 27-jährigen Millionär Christian Grey zu der College-Studentin Anastasia Steele, der sie nach und nach in seine Welt erotischer Sado-Maso-Spiele einführt. Der folgende Trailer wurde am 24. Juli 2014 vom Filmverleih Universal veröffentlicht und gibt einen Vorgeschmack auf Stimmung und Bilder des Films.

Romanvorlage zu Fifty Shades of Grey

Die Trilogie besteht aus den Bänden „Fifty Shades of Grey“, “Fifty Shades Darker” und “Fifty Shades Freed”. Der erste Band entstand als Fan Fiction zu Stephenie Meyers Twilight-Romanen, wurde jedoch im entsprechenden Fan-Forum aufgrund der sexuellen Ausrichtung kritisiert. Autorin Erika Leonard, die die Texte unter dem Pseudonym ’Snowqueen’s Icedragon’ im Forum veröffentlicht hatte, entfernte sie von der Webseite und stellte sie auf ihrer eigenen Seite mit neuem Titel und neuen Figuren ein. Die Roman-Trilogie zu „Fifty Shades“ erschien unter dem Pseudonym E. L. James.

„Fifty Shades of Grey“ und seine Folge-Romane lösten weltweit einen Boom erotischer Literatur aus und auch in anderen Bereichen wird der Hype der „Shades of Grey“-Fans gerne zu Marketingzwecken genutzt. So hat E. L. James nicht nur ihre eigene Shades of Grey-Wein-Kollektion herausgebracht, die sich auf die im Roman getrunkenen Weine beziehen, sondern auch einen zum Buch passenden Soundtrack zusammengestellt (Quelle: https://www.secret.de/magazin/sinnliche-welten/die-welt-von-shades-of-grey).

Es bleibt abzuwarten, ob die Verfilmung an den Erfolg des Romans anknüpfen kann.

[footer] Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen