Paulista – Geschichten aus São Paulo (Roberto Moreira)

DVD-Cover "Paulista"

DVD-Cover „Paulista“

Marina (Sílvia Lourenço) träumt davon, als Schauspielerin erfolgreich zu sein, doch in ihrer Provinz-Heimat ist ihr nur die Rolle des Rotkäppchens im Kinder-Theater vergönnt. Also will sie in São Paulo ihr Glück versuchen, denn dort findet ein Vorsprechen für ein Tschechow-Stück statt. Kurzerhand lässt sie ihren Freund Caio (Sérgio Guizé) auf dem Land zurück und zieht zu Suzana (Maria Clara Spinelli), die sie nur über Caio kennt, in die Avenida Paulista, mitten ins Herz São Paulos. Suzana stellt schnell klar, wie es bei ihr abläuft, und Marina, die bisher noch kein Theater-Engagement hat, bleibt nichts anderes übrig, als sich an die Spielregeln ihrer ordnungsliebenden Mitbewohnerin zu halten. Da Suzana eine erfolgreiche Anwältin ist, sieht ihr Tag ganz anders aus als der Marinas. Während Marina im Hochhaus Bekanntschaft mit Jay (Fábio Herford), einem schüchternen Schriftsteller, schließt und nachts mit ihm durch die Clubs zieht, eilt Suzana von einer Scheidung zur nächsten und versucht, sich trotz all der gescheiterten Ehen, die sie Tag für Tag sieht, die Hoffnung auf die große Liebe zu bewahren.

So ganz verschieden sind die Leben von Marina, Suzana und Jay aber doch nicht, denn alle drei haben diese Hoffnung und hadern gleichzeitig mit der Liebe. Suzana, die eigentlich gar keine Zeit für so etwas hat, wird von ihrem Kollegen Gil (Gustavo Machado) zum Essen eingeladen und verliebt sich in ihn, als er ihr eine Kette mit Katzenanhänger schenkt. Was gut beginnt, birgt für Suzana jedoch Probleme, denn sie kann nicht ganz ehrlich mit Gil sein, ohne Angst haben zu müssen, ihn zu verlieren.



_

Liebe in der pulsierenden Großstadt

Auch Jay ist verliebt, und zwar in die Prostituierte Michelle (Leilah Moreno), die jedoch genau darauf achtet, ihre Arbeitszeiten nicht zu überziehen. Alle Überredungsversuche und Geschenke helfen nichts, und Michelles enttäuschtes Gesicht, als Jay ihr erzählt, dass er von seiner Mutter „nur“ eine Wohnung und überdies noch Schulden geerbt hat, spricht Bände.

Natürlich spielt auch für Marina die Liebe eine Rolle. Während Caio ununterbrochen anruft und schließlich sogar nach São Paulo kommt, weil er seine Freundin vermisst, lernt diese die charismatische, aber leider auch ein wenig verrückte Sängerin Justine (Danni Carlos) kennen und verliebt sich in sie. Doch Justine ist nicht nur an Marina interessiert, was dieser natürlich schwer zu schaffen macht.

„Paulista – Geschichten aus São Paulo“ erzählt drei miteinander verwobene Liebesgeschichten, von der keine kitschig oder sentimental ist. Stattdessen wird gezeigt, dass der Übergang vom Verliebtsein zur Beziehung gar nicht so einfach ist, egal ob man erfolgreiche Anwältin, Schriftsteller mit ersten Veröffentlichungen oder noch völlig auf der Suche nach sich selbst ist.

Neben den berührenden Geschichten bietet „Paulista“ tolle Bilder der Metropole São Paulo, die vor dem Soundtrack von Radiohead gezeigt werden. Ein melancholischer und berührender Film für Fans tiefgründiger Liebesgeschichten.

„Paulista“ erscheint am 16. September 2013 auf DVD.

Infos zum Film

Paulista
(Quanto dura o Amor?)

Brasilien, 2009
80 Minuten
Filmverleih: Bildkraft Filmverleih
Regie: Roberto Moreira
Drehbuch: Roberto Moreira
mit Maria Clara Spinelli,
Sílvia Lourenço, Leilah Moreno
FSK: frei ab 12

 


Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen